3 Tage Taipeh

Auf dem Weg nach Neuseeland legten wir einen 3-tägigen Stopp in Taipeh ein. Hier übernachteten wir im Gala Hotel Taipei (eine Empfehlung vom Reisebüro Transaustria in Wien), wo wir uns sehr wohl gefühlt haben.

Wir kamen am ersten Tag um ca. 7:00 Uhr Ortszeit in Taipeh an und nahmen den Evergreen Bus in die Stadt. Zum Glück konnten wir schon am Vormittag im Hotel einchecken und legten uns erstmal schlafen. Am Nachmittag erkundeten wir die Stadt hauptsächlich zu Fuß. Wir liefen zum Xingtian Tempel, hier konnten wir einige Bräuche der Gläubigen beobachten. Danach gingen wir querfeldein zum Taipei EXPO Park, von hier aus gelangen wir zum Maji Markt bei der Metro-Station Yuanshan. Überwältigt von den Gerüchen fuhren wir mit der Metro weiter bis zum Shilin Nachtmarkt. Hier waren wir mutig und testeten einige kulinarische Spezialitäten: Wir begannen mit einem harmlosen frisch gepressten Saft, dann probierten wir eine gewöhnungsbedürftige Nudelsuppe. Zwischendurch erdeten wir uns mit Sushi und Bier, um danach unseren Magen mit Austernomelette auf die Probe zu stellen. Zum Schluss konnte René nicht den kandierten Erdbeeren widerstehen. Gegen 22:00 Uhr machten wir uns mit der Metro auf den Heimweg.

Am zweiten Tag startete die Mutprobe schon beim Frühstück, konservativ hielten wir uns an Toast, Marmelade und Schmelzkäse. Das Wetter war grau und verregnet, trotzdem begaben wir uns mit der Metro auf Sightseeing-Tour. Als erste Station besichtigten wir die riesige Chiang Kai-shek Memorial Hall, wo wir einen Wachwechsel beobachten konnten. Unweit bestaunten wir die National Concert Hall und die National Theater Hall. Zu Fuß machten wir uns auf den Weg zum versteckten Longshan Tempel, unterwegs kamen wir am Präsidentenpalast vorbei. Von hier aus fuhren wir mit der Metro zum Hauptbahnhof, von wo aus wir durch die unterirdische Mall schlenderten. Nachdem wir noch ein Stück Weg mit der Metro zurückgelegt haben, bummelten wir durch die historische Dihua Street. Den Rückweg absolvierten zu Fuß, wobei wir die verschiedenen Eindrücke auf uns wirken ließen und in einem typischen Straßenlokal Teigtaschen und Pekingsuppe gegessen haben.

Heute waren wir beim Frühstück schon experimentierfreudiger. Da unser Flugzeug erst 23:50 Uhr startete, nutzen wir den Tag für weitere Ausflüge. Das Wetter war wesentlich besser als am Tag zuvor, so dass wir uns entschlossen den Taipei 101 zu besichtigen. Mit der Metro fuhren wir direkt in den Keller des Turms. Wir wurden durch eine Nobel-Mall zum Eingang geleitet. Von hier aus ging es dann mit dem schnellsten Fahrstuhl der Welt mit über 1000m/s auf die Aussichtsplattform. Oben angekommen genossen wir von dem dritthöchsten Gebäude der Welt den Ausblick und überwanden die nicht-vorhandene Höhenangst mit einem kühlen Bier mit Mangoeis. Anschließend fuhren wir einige Stationen mit der Metro um in einigen Gassen etwas Essbares zu finden. Wir starteten das Menü mit Keksen aus einer Art Eierkuchenteig. Der erste Gang bestand aus Reis mit Gemüse und einem Hähnchenschnitzel von einer Köchin die nun ein astreines „Brokkoli“ sagen kann. Der zweite Gang kam von einer Garküche und bestand aus Glasnudeln mit ein wenig Kohlgemüse. Diesen nahmen wir in einem Pavillon des benachbarten Peace-Park ein. Der Nachtisch wurde gestrichen. 😉 Mit der Metro fuhren wir zum Hotel zurück, nahmen unsere Koffer entgegen und machten uns kurz frisch bevor wir vom Evergreen Bus zurück zum Flughafen gebracht wurden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “3 Tage Taipeh

  1. Hi ihr zwei Hübschen, alleine schon um diese paar Stunden in Asien beneide ich euch sehr! Ich denke schon wegen der interessanten Kultur und Architektur an meine Zeit in China zurück. Das Essen ist natürlich auch nicht OHNE: Vieles schmeckt, ich wusste manchmal nicht genau was der Koch im Wok gegart hat…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s